Lugana D.O.C.

Rebsorte
Turbiana / Trebbiano di Lugana
Boden
Helle Tonschichten mit kalkhaltigen Komponenten, die sehr mineralhaltig sind
Erziehungssystem
Guyot
Ertrag
110 dz pro ha
Weinlese
Lese Ende September/Anfang Oktober
Ausbau
Sanftes Pressen, statische kalte Klärung, langsame Gärung bei kontrollierter Temperatur (16° / 18°) und Ausreifung auf der Schale in Stahltanks
Chemische Analyse
Alkoholgehalt: 13,5 % vol
Restsüße: 5 g / L
Gesamtextrakt: 27 g / L
Farbe
Strohgelb mit goldenen Reflexen
Duft
Mineralisch, angenehm blumig mit fruchtigen Noten nach grünem Apfel
Geschmack
Frisch und wohlschmeckend: anhaltend im Abgang mit einem Nachgeschmack nach Bittermandeln

SERVIEREMPFEHLUNGEN und -TEMPERATUR

Vorspeisen und erste Gänge mit Fisch; Carpaccio aus Fleisch und rohem Fisch. Kalte Gerichte. Serviertemperatur: 10 – 12° C

WISSENSWERTES

Bereits in der Bronzezeit (1200 v. Chr.) war die Weinrebe hier zuhause, wie die Funde in der Nähe der Pfahlbauten des unteren Gardasees belegen; außerdem war das Gebiet südlich des Gardasees einst von der “Selva Lucana” (von der sich der Name “Lugana” ableitet), einem sehr dichten Sumpfwald, bedeckt, der im 15. Jahrhundert von der Republik Venedig trockengelegt wurde.